Gibson Les Paul Gewicht und Gewichtsentlastung

Die Les Paul ist berühmt dafür, die schwerste Gitarre zu sein, deshalb hat Gibson Gewichtsreliefs entwickelt. Wir zeigen Ihnen die Optionen und auch im Vergleich zu anderen Gitarren.

Gibson Les Paul, die schwerste Gitarre

Das Les Paul gilt als das schwerste Gitarrenmodell der Welt. Aus diesem Grund hat Gibson Gewichtsreduzierer entwickelt, um das Gewicht von Les Paul-Gitarren zu verringern. Es gibt einen sehr beliebten Witz über Les Paul aus dem Jahr 1970, der Norlin-Ära, den Sie unten sehen können:

Scherz über das Gewicht des Gibson Les Paul aus der Norling-Ära in den 70er Jahren.

Gibson Les Paul Gewichtsentlastung

Mahagoni ist ein relativ schweres Tonholz. In den 1970er Jahren hatte Gibson Les Pauls keine Gewichtsentlastung; Auf diese Weise finden Sie eine 4,5 kg schwere Gitarre aus der Norlin-Ära. 5 kg und sogar fast 5,5 kg. Zu dieser Zeit glaubte man, dass das Gewicht der Gitarre einen besseren Klang verlieh.

Dies hilft jedoch nicht nur nicht dem Klang einer Gitarre, sondern auch dem Rücken des Gitarristen. So erschien dann in den 80er Jahren die erste Gewichtsentlastung oder Gewichtsentlastung für den Gibson Les Paul. Das Unternehmen entwickelte verschiedene Methoden, um das Gewicht der Gitarre zu verringern, ohne den charakteristischen reichen, dicken oder fetten und süßen Ton zu beeinträchtigen, der von einem Gibson Les Paul erwartet wird.

Gibson Les Paul Gewichtsreduktionstypen

  • Traditionelle oder 9-Loch-Gewichtsentlastung
  • Chambering
  • Moderne Gewichtsentlastung
  • Hochmoderne Gewichtsreduktion

Auf Spanisch: Traditionelle oder Gewichtsentlastung mit neun Löchern; Schlafzimmer; Modern Weight Relief bzw. Ultra-Modern Weight Relief.

Arten der Gitarrengewichtsentlastung Gibson Les Paul.

Gibsons Techniken zur Gewichtsreduktion haben sich über mehrere Jahre weiterentwickelt. So war das erste die traditionelle Gewichtsentlastung mit neun Löchern. Als nächstes kam der Verschluss, gefolgt von der modernen und schließlich der hochmodernen Gewichtsentlastung. Jede Methode hat ihren eigenen Zweck. Schauen wir uns also jede an.

Traditionelles Neun-Loch mit acht Reliefs

Gibson Les Paul traditionelle 9-Loch-Gewichtsentlastung.

Die traditionelle 9-Loch-Gewichtsentlastung besteht aus dem Einführen von neun runden Löchern in den Mahagonikörper, bevor die Ahornplatte angebracht wird. Die neun Löcher sind strategisch günstig gelegen; Die meisten befinden sich oben auf dem Gitarrenkörper, auf der sechsten Saitenseite. Laut Gibsons Master Luthier Jim DeCola ist das Ergebnis „eine Gitarre, die leichter als eine Gitarre ohne Gewichtsreduzierung ist, aber dennoch etwas Gewicht behält und sich solide anfühlt.

Dies ist die Methode, die die klassischen Eigenschaften des Les Paul-Modells am besten beibehält. Tatsächlich finden es die meisten Gitarristen ziemlich schwierig oder einfach unmöglich, zwischen einem 9-Loch-Körper mit Gewichtsentlastung und einem soliden Körper ohne Gewichtsentlastung zu unterscheiden. So hat die traditionelle 9-Loch-Gewichtsentlastung im Laufe der Jahre viele Fans gewonnen.

Kammer ing

Chambering, die extremste Gewichtsentlastung für den Gibson Les Paul.

Diese Methode beinhaltet ein vollständiges Schröpfen des Körpers, wobei zwei Kammern an den Seiten des Hohlraums verbleiben, in denen die Kabel vom Tonabnehmerwähler zu den Potentiometern verlaufen. Dies ist die extremste und dramatischste Technik zur Gewichtsreduzierung und führt dazu, dass eine Gitarre mehr Resonanz und akustisches Verhalten aufweist. Somit wird bei dieser Art der Gewichtsentlastung der Ton beeinflusst, was den Charakter des Gibson Les Paul verändert. Das bedeutet nicht, dass es schlechter oder besser klingt. Diese Gitarre klingt einfach nicht wie ein klassischer Gibson Les Paul. Eine Kammergitarre hat weniger Mittenfrequenzen, einen weniger dicken Ton, aber mehr Akustik. Ohne Zweifel kann es ein sehr attraktiver Ton für diejenigen sein, die ein ausgewogeneres, luftigeres und dynamischeres Medium suchen.

Gibson Les Paul mit Chambering: halbfester Ton

Body-Chambered-Gitarren sind ideal für Gitarristen, die einen „halbfesten“ Klang und eine solide Ansprache suchen. Dies wäre eine Wahl zwischen einer Solid-Body-Gitarre und einer Semi-Hollow-Gitarre wie einer ES-335. Heute sind weniger Gibson-Gitarren zur Gewichtsreduzierung von Chambering erhältlich. Diese Methode wird jedoch immer noch verwendet, wenn ihre spezifischen Eigenschaften erforderlich sind.

Gibson Custom hat Kammerversionen der legendären Les Paul Reissue von 1959 hergestellt. sowie Modelle in limitierter Auflage wie das Les Paul Custom Chambered Blackout und andere beliebte Gibson-Modelle.

Moderne Gewichtsentlastung

Gibson Les Paul Moderner Gewichtsreduktionskörper.

Laut Gibson ist diese als Modern Weight Relief bezeichnete Technik die „beste aus beiden Welten“ -Lösung. Es bedeutet, weniger Holz als die Kammer zu entfernen, aber dennoch elliptische Löcher mit kleinen Schallkammern im Körper einzuführen. Dies zielt darauf ab, die größte Gewichtsentlastung zu erzielen, ohne eine volle Kammer zu haben, während ein klassischerer Les Paul-Ton beibehalten wird.

Somit wird mit dieser Technik die gewünschte Gewichtsentlastung erreicht, aber der Körper behält immer noch mehr der traditionellen Les Paul-Eigenschaften bei als eine vollständig solide im Allgemeinen. Es liegt also irgendwo zwischen der traditionellen 9-Loch-Gewichtsentlastung und der Kammergewichtsentlastung.

Hochmoderne Gewichtsreduktion

Hochmoderne Gewichtsentlastung vom Gibson Les Paul Körper.

Dies ist die neueste von Gibson entwickelte Technik zur Gewichtsreduzierung. Dies ist der modernen Gewichtsreduzierung ziemlich ähnlich, erleichtert jedoch die Belastung noch mehr. Says DeCola  “wurde entwickelt, um einen soliden Kern durch die Mitte der Gitarre zu schaffen und den klassischen Les Paul-Sound beizubehalten. Im Gegensatz zu einem Vollkammerdesign – Hammering – ist es weniger anfällig für Rückkopplungen oder beeinflusst die Tonalität und Resonanz der Gitarre. (…) Es wurde als Reaktion auf Musiker entwickelt, die das klassische Gefühl und den Klang von Les Paul suchen, aber eine leichtere Gitarre suchen. Es ist ideal für Live-Auftrittssituationen, in denen das (Gitarren-) Gewicht eine Rolle spielt.“

Les Paul Ton nach jeder Gewichtsreduktion

Wie DeCola sagt: „Hier dreht sich alles um Feinheiten. Der dramatischste Unterschied besteht darin, dass die gesamte Kammer eine stärkere akustische Resonanz aufweist. Bei traditionellen, modernen und hochmodernen Techniken zur Gewichtsreduzierung sind die klanglichen Unterschiede jedoch nur schwer zu erkennen. Und wenn überhaupt, verbessert es die Resonanz, was meiner Meinung nach beim Sustain hilft . ‚

Wie wir immer empfehlen, probieren Sie Les Paul-Modelle mit unterschiedlichen Gewichtsreduktionen aus und hören Sie zu und fühlen Sie selbst. Sie werden von der Erfahrung überrascht sein.

Gewicht der bekanntesten Gibson Les Paul Gitarren

Es ist wirklich schwierig, genaue Daten über die Gewichte von Kultgitarren zu finden. Daher empfehlen wir Ihnen, sie als Referenz und nicht als wahr zu betrachten:

  • Gibson Les Paul Standard «Nummer Eins» von Joe Perry: 9,3 lbs / 4,31 kg.
  • Les Paul Standard «Burst» von Paul Stanley: 3,77 kg.
  • Gibson Les Paul Standard ’58 de Slash: 3,97 kg.
  • Les Paul Standard ’59 de Slash: 4,01 kg.

Durchschnittsgewicht der gängigen Gitarrenmodelle

Das Durchschnittsgewicht der beliebtesten und bekanntesten Gitarrenmodelle beträgt:

  1. Gibson Les Paul: Das Gewicht reicht von 9 bis 12 Pfund -4,1 bis 5,5 kg-, durchschnittlich 10 Pfund -4,5 kg-.
  2. Gibson ES-335: Obwohl es halbhohl ist, ist es eine sehr große Gitarre, deren durchschnittliches Gewicht bei 4,1 kg liegt.
  3. PRS Custom 24: Paul Reed Smith Gitarren haben ein Durchschnittsgewicht von 4,1 kg.
  4. Fender Stratocaster und seine Variationen wie Superstrats: zwischen 7 und 9 Pfund -3,2 bis 4 kg-, mit 8 Pfund -3,6 kg- im Durchschnitt.
  5. Fender Telecaster: zwischen 7 und 9 Pfund -3,2 bis 4,1 kg-, durchschnittlich 8 Pfund -3,6 kg-.
  6. Gibson SG – Eine der leichtesten Gitarren mit einem Durchschnittsgewicht von -2,7 kg.

Natürlich können Sie Gitarren über oder unter den Benchmarks finden, aber dies sind Ausnahmen von der allgemeinen Regel. Wie Sie sehen können, steht Les Pauls ganz oben auf der Liste, wenn es um Gewicht geht. Natürlich gibt es Les Pauls unter 9 Pfund oder Fender über 9 Pfund, aber zum größten Teil sind sie um die oben beschriebenen Gewichte.

Was ist die beste Gewichtsreduktion von Gibson Les Paul?

Wie wir gesehen haben, ist die Antwort sehr persönlich. Wer einen traditionellen Farbton sucht, wird sich für eine traditionelle Gewichtsreduktion entscheiden. wenn Sie nicht auf einen festen Körper mit einem angemessenen Gewicht zugreifen können. Für diejenigen, die einen luftigeren und hohleren Klang suchen und sich dem Audio eines Semi-Hollow nähern, ist das Chambering die ideale Methode. Wenn Sie auf der Suche nach geringem Gewicht sind und versuchen, Audio so wenig wie möglich zu opfern, sollten Sie sich auf jeden Fall für die moderne oder hochmoderne Reliefmethode entscheiden.

Sagen Sie uns im Kommentarbereich, welche Sie ausprobiert haben und welche für Sie besser und welche schlechter waren.

Weitere Informationen finden Sie auf der Gibson-Website.

Schreibe einen Kommentar