Schwarzlicht: Wie untersucht man Vintage-Gitarren mit UV-Licht?

Das Schwarzlicht oder UV-Licht wird verwendet, um den Zustand von Vintage-Gitarren zu überprüfen und zu untersuchen, ob sie Brüche, Reparaturen oder Modifikationen an Vintage-Gitarren aufweisen.

Schwarzlicht oder Schwarzlicht und Vintage Gitarren

Das Schwarzlicht oder ultraviolettes Licht ist eine Lampe, die ultraviolette Strahlung aussendet. Die ultraviolette Farbe ist eine Farbe, die für das menschliche Auge nicht sichtbar ist, sie liegt unter Violett. Ultraviolette Strahlung wird durch das Phänomen der Fluoreszenz sichtbar, wenn bestimmte Materialien beleuchtet werden. Das zur Inspektion von Gitarren verwendete Licht ist langwelliges Ultraviolett, die sogenannte ultraviolette A-UVA-Strahlung.

Daher ist das Schwarzlicht ein großartiges Werkzeug für Sammler von Vintage-Instrumenten, um den Zustand von Vintage-Gitarren zu untersuchen. Denn UV-Licht lässt alte Nitrolacke grün oder gelb fluoreszieren. Auf diese Weise können Sie mit dem Schwarzlicht Korrekturen und Modifikationen wie Reparaturen an Gibson Les Paul Gitarrenhälsen oder Stimmmechaniken erkennen, wenn die Nitrolackierung oder das 50er Fender-Decal das Original ist. Es ermöglicht Ihnen auch zu überprüfen, ob die Komponenten original sind oder ob einige Teile geändert wurden.

Kopfplatte einer Gibson J-45 Akustikgitarre von 1946, beleuchtet mit schwarzem oder ultraviolettem Licht.

Wie untersucht man eine Vintage-Gitarre mit ultraviolettem Licht?

Um eine Gitarre oder ein Vintage-Instrument mit Schwarzlicht zu überprüfen, müssen Sie sich in einem dunklen Raum befinden. Indem Sie das Schwarzlicht nehmen und es durch die Gitarre leiten, um das Finish zu beleuchten, können Sie feststellen, ob es Reparaturen oder Änderungen gibt.

Der bei Vintage-Instrumenten verwendete Nitrozellulose-Lack leuchtet grün, wenn man ihn mit Schwarzlicht durchlässt, da die Lackierung altert. Dies ist auch bei einigen Zubehörteilen der Fall. Auf der anderen Seite, wenn die Gitarre lackiert wurde und eine Reparaturlackierung hat, auch wenn sie ein sehr realistisches Relikt hat, kann sie erkannt werden. Das gleiche gilt, wenn an einer bestimmten Stelle eine Reparatur oder ein Neuanstrich vorgenommen wurde, diese haben einen anderen Farbton als der Rest. Wo Instrumenten- oder Reliquienabnutzung das Holz freigelegt hat, sieht dieses unter Schwarzlicht schwarz aus.

Kopfplatte einer 1961er Fender Jazzmaster Gitarre beleuchtet mit schwarzem oder ultraviolettem Licht.

Was ist Schwarzlicht für Vintage-Instrumente?

Das Schwarzlicht hilft zu erkennen, ob der Lack oder das Zubehör einer Vintage-Gitarre sehr alt ist oder nicht. Obwohl der Ton mit bloßem Auge gleich ist, zeigt das Schwarzlicht eine bestimmte Reparatur an. Wenn also eine Gitarre vor vielen Jahren unlackiert und neu lackiert wurde, wird sie vom Schwarzlicht nicht erkannt. In diesem Fall kann es nur das geschulte Auge eines Vintage-Instrumentensammlers erkennen, wenn nicht die richtigen Farben, Schattierungen und Nitrolacke verwendet wurden.

Weitere Tipps und Ratschläge, wie Sie alte Reparaturlackierungen an einer Vintage-Gitarre erkennen können

Wenn eine Reparaturlackierung alt ist, wird sie mit Schwarzlicht nicht leicht erkannt. Es gibt jedoch andere Möglichkeiten, eine Vintage-Gitarren-Neulackierung zu erkennen. Das Geheimnis besteht darin, die Hohlräume zu sehen, in den Hohlräumen kommt es normalerweise vor, dass die alte Lackierung nicht vollständig entfernt wird. Eine andere Möglichkeit besteht darin, zu erkennen, ob es demontiert und wieder zusammengebaut wurde, dazu werden die Schweißnähte überprüft.

Einschränkungen der Verwendung von Schwarzlicht bei der Inspektion von Vintage-Gitarren

Im Laufe der Jahre wurden Hunderte von Farben verwendet. Manche leuchten wie ein Weihnachtsbaum, andere weniger. Entgegen der landläufigen Meinung bedeutet weniger Beleuchtung bei Schwarzlicht nicht, dass eine Gitarre „jünger“ ist. Vielleicht hat Ihre Gitarre eine andere Art von Farbe, die unter Schwarzlicht nicht so stark leuchtet.

Außerdem gibt es viele Fälscher, die sogar ein Schwarzlicht täuschen können. Indem Sie einfach Farbe für eine Weile in die Sonne legen oder eine Gitarre unter ein Solarium legen, leuchtet sie im Schwarzlicht. Dadurch können komplett neu lackierte Gitarren unter UV-Strahlung grünlich oder gelb leuchten, genau wie jede andere Vintage-Gitarre. Daher ist die Untersuchung von Vintage-Gitarren etwas anspruchsvoller, als sie einfach unter Schwarzlicht zu stellen und zu sehen, ob sie fluoreszierend leuchtet. Wir empfehlen Ihnen, diese Anleitung zu lesen, um zu erfahren, was Sie beim Kauf einer Vintage-Gitarre beachten können.

Wie Sie sehen, kann schwarzes oder ultraviolettes A -UVA- Licht ein ausgezeichnetes Werkzeug sein, um Vintage-Gitarren zu untersuchen. Sie können jedoch auch grob falsch liegen, wenn Sie nicht über umfassende Kenntnisse im Bereich klassischer Gitarren verfügen. Aus diesem Grund empfiehlt es sich vor allem, Fehler, Reparaturen, Modifikationen und Probleme an Gitarren zu erkennen; aber nicht so sehr, um sein Alter zu erkennen oder ob das Finish das Original ist. Wie wir bereits gesehen haben, gibt es verschiedene alte Lacke, die nicht im Schwarzlicht leuchten. Außerdem gibt es Techniken, die seit Jahren angewendet werden, um ein neues Finish mit ultraviolettem Licht zum Leuchten zu bringen.

Lassen Sie uns in den Kommentaren wissen, ob Sie ein Schwarzlicht haben oder UV-Licht verwendet haben, um eine Gitarre zu untersuchen.

Verwandte Notizen: Gibson Les Pauls beste Jahre: Die besten und schlimmsten Zeiten.

Schreibe einen Kommentar